"Wer alleine arbeitet, addiert. Wer zusammenarbeitet, multipliziert."

ABGESAGT - Netzwerktreffen 2. Zyklus - Juli

Emanzipation der Frau im Südwesten – Ein neues Frauenbild bricht sich Bahn

Freitag, 25.09.2020 - 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Ort: Landratsamt Böblingen, Parkstraße 16, Böblingen, Eingang „Studio“ (Ecke Parkstraße / Steinbeisstraße)

Netzwerktreffen 3. Zyklus - September Die ersten Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts präsentieren sich als Phase der rapiden Veränderungen. Industrialisierung, Bürokratisierung und Demokratisierung: Das verändert die Lebensumstände und setzt bisher eng umrissene Lebensmuster außer Kraft. Auf die Frauen wirkt diese Aufbruchzeit wie eine Befreiung: Nicht nur ihr Lebensumfeld verändert sich, sondern auch ihre Erwartungen an die Zukunft.

 

Die von Müttern und Großmüttern überlieferten Lebensmuster verlieren an Gültigkeit. Aufregende Möglichkeiten der Lebensplanung zeichnen sich ab. Die Öffnung der Universitäten für Mädchen hatte den Frauen Zugang zu einer Institution verschafft, die bisher eine Domäne der Männer gewesen war. Mit enormen Kraftanstrengungen begannen Frauen Fuß zu fassen in Berufen, die früher Männern vorbehalten waren. Von 1908 an konnten sie sich Parteien und Organisationen anschließen, ab 1918 durften sie wählen, waren auch selbst wählbar. 1919 hatte die Frau die volle staatsbürgerliche Gleichberechtigung. Sie musste als politische Kraft ernst genommen und umworben werden. Aber es sollte noch lange dauern, bis sie sich auch im öffentlichen Bewusstsein durchsetzen und damit eigene Wege in einer von Männern dominierten Welt finden konnte.

 

Die Spurensuche ist mühsam, da Frauen in der Geschichte nur selten aus der Anonymität heraustraten. Unter den 558 Persönlichkeiten, die in den bisher erschienenen 25 Bänden der „Schwäbischen Lebensbilder“ und ihren Folgeausgaben vertreten sind, finden sich 42 Frauen – das sind gerade einmal sieben Prozent!

 

Der Weg der Frauen zu einem gleichgestellten Leben ist nicht immer geradlinig verlaufen. Umso wichtiger ist ein Rückblick mit Ausblick in die Zukunft.